Data-Recovery

Seit der Erfindung des Computers hat die menschliche Rasse einen großen Fortschritt bei der Ablage von Daten gemacht. Heutzutage ist es möglich, alles sofort zur Verfügung zu haben, mit einem Mouseklick auf Geräten wie Laptops oder, seit kurzem, mobilen Geräten. Der Schritt in Richtung Online-Speicher hat sein für und wider; in den meisten Fällen, zum Beispiel bei Datenverlusten und/oder Zerstörung der Daten, wäre eine Wiederherstellung möglich. Im Gegensatz zu Daten, die auf irreparabel beschädigten physischen Geräten gespeichert wurden.

Wohingegen die Integrität der digitalen Informationen wesentlich mehr bedroht ist, da man die Online-Daten leichter verlieren kann. Deshalb ist es das Beste, die Risiken zu kennen und sich deren bewußt zu sein, um die Online-Option als sicherste der beiden Methoden zu nutzen. In diesem Artikel werden wir die häufigsten und hauptsächlichen Ursachen für einen Datenverlust beschreiben und die wichtigsten Schritte behandeln, die im Fall der Fälle zu beachten sind, wenn nämlich gelöschte Daten wiederhergestellt werden müssen.

Die häufigsten Ursachen für Datenverluste:

  • Die Benutzer:

Die Hauptursache für Datenverlust sind die Benutzer selbst. Eine aktuelle Studie über mehr als 400 IT-Profis hat ergeben, dass ein Datenverlust von 4 durch direkte Interaktion des Menschen mit den Daten verursacht wurde. Diese Interaktion kann das Löschen oder Übeschreiben von Dateien oder Programmen sein, der Verlust von extern gespeicherten Daten – auf CD oder USB-Stick – und zufällige Beschädigung, wie das Gießen einer Flüssigkeit über ein Gerät, das Fallen lassen eines Laptops oder die Beschädigung einer Festplatte. All dies wird dazu führen, dass der Benutzer seine Daten für immer verliert, ohne die Möglichkeit zu haben, sie wiederherzustellen. Auch wenn man wenig gegen unbeabsichtigte Beschädigung tun kann, ist die beste Methode lebenswichtige Informationen zu sichern, die Schulung der Benutzer, damit Daten nicht gelöscht oder überschrieben werden.

  • Beschädigte Hardware:

21 %, oder etwas mehr als 1 pro 5 Fällen von Datenverlust sind auf Beschädigungen an den Computern der Benutzer zurückzuführen. Die Festplatte ist der empfindlichste Teil eines Computers und auch eines der Komponenten, die sich häufig ausleben, was den Verlust der gespeicherten Daten nach sich zieht. In einigen Fällen kann man Daten auf einer beschädigten Festplatte wiederherstellen. Es gibt hierfür allerdings keine Garantie und der Kostenaufwand, bis zu hunderten wennn nicht tausende von Euro, ist recht hoch, da man sich an einen professionellen Service zur Wiederherstellung von Daten wenden muß. Die hohen Kosten für den Ersatz älterer Hartware kann ebenfalls Ursache für den Datenverlust in einem Unternehmen sein, da die Geräte sich ausleben bevor sie ersetzt werden können.

  • Korrumpierung von Daten:

Auf dem dritten Platz der aktuellen Studie steht die absichtliche Korrumpierung der Daten. Sie wird zu einem immer größeren Problem für Unternehmen und Benutzer in der ganzen Welt. Ransomware als Cryptolocker bergen die Korrumpierung der Daten in sich und machen es unmöglich, sie wiederherzustellen, ohne ein Lösegeld an die Person oder die Personen zu zahlen, die den Virus verbreiten. 19 % aller Datenverluste werden durch Ransomware und andere Viren verursacht. Dies ist direkt mit dem Abschnitt dieses Artikels über die Benutzer verbunden. Der beste Weg für die Verbreitung der Ransomware ist der über E-Mails. Deshalb noch einmal, Benutzer darüber zu informieren, wie sie eine Infektion verhindern und ihre schädlichen Anhänge öffnen ist der beste Weg, diesen kriminellen Handlungen einen Riegel vorzuschieben.

  • Weitere Ursachen:

Die restlichen 36 % der Unfälle, bei denen Daten verloren gehen, ist eine Mischung aus Diebstahl, elektrischem Blackout und Umweltkatastrophen – wie Feuer, Explosionen, Unruhen sowie Tornados und andere Stürme – die lokale Rechenzentren beschädigen. Alle diese Gründe variieren von schwerwiegend (bei Verlust von lokalen Daten, wegen des Diebstahls von Geräten oder eines Stromausfalles während des Speicherns) bis vital, (wenn alle Daten On-Site gespeichert und durch einen Sturm zerstört wurden).

Wie Daten gesichert werden:

Wenn die Daten absichtlich oder aufgrund eines Unfalls verloren gegangen sind, ist es eine Tatsache, dass wenn sie nicht gesichert wurden (außer im Fall eines Defektes an der Festplatte), die Daten unwiederbringlich verloren sind. Es spielt keine Rolle, welche Wiederherstellungs-Software Sie besitzen oder ob Sie alternative Lösungen haben. Sie müssen auf die Situation reagieren anstatt einen proaktiven Ansatz für die Sicherung Ihrer Daten zu haben. Ein proaktiver Ansatz für die Sicherheit Ihrer persönlichen oder geschäftlichen Daten bedeutet, einen Backup der Daten zur Verfügung zu haben, sowohl um den Verlust der Daten selbst als auch die Unannehmlichkeiten zu minimieren, die eine Wiederherstellung mit sich bringt.

Wie gesagt, Iperius Backup ist eine leistungsfähige, extrem leichtgewichtige Software mit vielen Funktionen. Iperius Backup ermöglicht die Wiederherstellung von Daten mit einer Reihe von verschiedenen Methoden, um die Sicherheit Ihrer Daten über mehrere Backup-Optionen zu gewährleisten, sei es On-Site oder Online.

Iperius-Anwender können zeitgesteuerte und zusätzliche Backups von und zu zahlreichen Geräten erstellen, auch über Online-Storage-Services wie Google Drive, Amazon S3, Microsoft Azure, Dropbox und Microsoft OneDrive. Die On-Site-Optionen ermöglichen den Benutzern die Organisation von Datensicherung auf externen USB-Geräten, NAS und TAPE sowie Netzwerk-Computern und FTP-Servern.

Alle diese Optionen gelten natürlich sowohl für einzelne Dateien, komplette Festplatten und Systembilder (die verwendet werden können, um die Daten durch Wiederherstellung über Bare-Metal neu zu installieren) sowie alle heute auf dem Markt befindlichen bekannten Datenbanken: SQL Server, MySQL, MariaDB, Oracle und PostgreSQL.

Das heißt, die Iperius Backup-Software umfasst die komplette Sicherung für jede Art von persönlichen und / oder unternehmenskritischen Daten im Falle eines der oben angeführten Verluste. Sei es ein versehentliches Löschen von Daten oder einer Datenbank, die Beschädigung einer Festplatte oder einer wichtigen Komponente des Computers, ein gezielter Angriff oder, was den Online-Backup betrifft, der Verlust eines gesamten Rechenzentrums aufgrund einer Naturkatastrophe.

Abgerundet wird diese beeindruckende Reihe von Iperius Backup-Möglichkeiten mit einer außergewöhnliche Webkonsole, die den Benutzern ermöglicht, Logs und jeden möglichen Datenfehler zu kontrollieren, Backups zu erstellen und ihren Iperius zu aktualisieren – und das alles von Ihrem Schreibtisch aus. Dies, gepaart mit der Tatsache, dass jeder Schritt zur Datensicherung in einem Step-by-Step Tutorial erklärt wird (die hier aufgerufen werden können: http://www.iperiusbackup.net/backup-hyper-v-iperius-software-macchine-virtuali/), machen Iperius zu dem perfekten Partner für Ihre On-Site und Online Backups und die Wiederherstellung Ihrer Daten im Falle eines Verlustes.

(Englisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Brasilien)



Data Recovery Software: Die häufigsten Ursachen für Datenverlust und wie man sich wappnet
Iperius L.T.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>