Iperius ist eines der vollständigsten Backup-Softwares, die im Umlauf sind. Man kann damit integrierte Backups ausführen, die auch sehr komplex sein können uns zwar in mehreren Zielen.

Iperius kann ein Backup von Datenbanken jeglicher Art durchführen, ohne Beschränkungen hinsichtlich der Anzahl oder Größe, und kann es automatisch auf Online-Speicherplätze übertragen. Ein typisches Beispiel ist das Backup von SQL-Server-Datenbanken auf Windows Azure Storage, also ein Online-Backup von komprimierten Datenbanken, verschlüsselt und vollständig automatisiert.

Wie schon erwähnt, ermöglicht Iperius auf ganz einfache Weise die Ergänzung von verschiedenen Arten von Backups. Das heißt, um ein SQL-Server-Backup auf Azure auszuführen, genügt zunächst einmal ein Backup von SQL-Server-Datenbanken, indem man dem folgenden Tutorial folgt:

Wie man ein SQL-Server-Backup mit Iperius Backup durchführt

Dann wird bei den Zielen für Backups eines wie zum Beispiel Azure Storage hinzugefügt und zwar so, wie im folgenden Tutorial beschrieben:

Backup auf Microsoft Azure Storage

Die Verbindung dieser beiden einfachen Vorgänge – das heißt die Konfigurierung eines SQL-Server Backup-Elements (oder irgendeiner anderen Datenbank) und die Konfigurierung eines Zieles für Online-Backups auf Azure Storage – ermöglicht die Erstellung von Reservekopien der Daten an einem anderen geographischen Ort, wo sie sicher sind vor Hardware-Pannen, Naturkatastrophen, Dieben oder Hackern. Die Möglichkeit, multiple Accounts und unterschiedliche Cloud-Services zu nutzen garantiert eine optimale Redundanz der Daten in Verbindung mit der Sicherheit des HTTPS-Protokolls und der kundenseitigen Verschlüsselung AES 256 bit von Iperius.

 

(Englisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Brasilien)



SQL-Server-Backup auf Windows Azure mit Iperius
Iperius L.T.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>