Disk2vhd ist eine kostenlose Software zum Konvertieren einer Festplatte in eine entsprechende .VHD /.VHDX-Image-Datei. Es kann verwendet werden, um ein Image-Backup eines Systems zu erstellen oder es auf einer Hyper-V-Umgebung zu virtualisieren.

Virtualisierung ist einer der wichtigsten Aspekte einer modernen und effizienten IT-Infrastruktur. Disk2vhd kann daher eine schnelle Lösung sein, um physische Maschinen in virtuelle Maschinen zu konvertieren und sie sofort in Hyper-V verfügbar zu machen. Disk2vhd wurde ursprünglich von der Firma SysInternals entwickelt und später von Microsoft übernommen.

Lesen Sie auch: Festplatten klonen mit Iperius Backup

Im Folgenden werden die einfachen Schritte zur Konvertierung einer physischen Maschine in VHD beschrieben:

1. Herunterladen des Tools Disk2vhd

Laden Sie auf der Microsoft Webseite Sysinternals page das Tool Disk2vhd herunter.

download-disk2vhd

 

2. Extrahieren und starten des Programmes

Dik2vhd ist portabel (keine Installation erforderlich), also führen Sie es einfach aus. Die folgende Schnittstelle wird angezeigt, mit der Liste der Festplatten auf Ihrem Computer:

create-vhdx-disk2vhd

Es gibt nur sehr wenige Optionen, die einzustellen sind:

VHDX verwenden: VHDX ist ein neues Disc-Format, das mit Windows Server 2012 eingeführt wurde. Im Vergleich zum VHD verfügt der VHDX über mehrere Verbesserungen, darunter eine interne Organisation, die geschaffen wurde, um Datenkorruption und erhöhte Kapazität (bis zu 64 TB) zu reduzieren. VHDX ist die empfohlene Wahl.

VSS verwenden: Diese Option ist unerlässlich, um die aktuelle Erstellung des Laufwerkabbildes durchzuführen und eine konsistente Kopie der Daten zu erhalten.

VHD Dateiname: Wählen Sie das Ziel, an dem die Software die VHDX-Datei erstellen soll (wählen Sie eine andere Festplatte als die, von der Sie das Image erstellen, oder einen Netzwerkpfad).

Wählen Sie die Festplatten aus, die Sie in VHDX konvertieren möchten. Wenn Sie dies tun, um ein Betriebssystem zu virtualisieren, müssen Sie natürlich die Festplatte auswählen, auf der Windows installiert ist, damit es dann als virtuelle Maschine gestartet werden kann.

Klicken Sie auf Erstellen, um den Prozess zu starten.

Disk2vhd erstellt eine Schattenkopie (VSS) der ausgewählten Festplatten und erstellt die entsprechenden VHDX-Image-Dateien. Lassen Sie uns sehen, wie man eine Windows-Bilddatei verwendet, um das System auf einer virtuellen Hyper-V-Maschine zu starten:

3: Erstellen Sie eine neue virtuelle Maschine auf dem Hyper-V Host

Nachdem Sie die VHDX-Datei auf einen Hyper-V-Server kopiert haben, können Sie sie als Boot-Diskette einer virtuellen Maschine verwenden. Sie müssen zunächst eine VM mit Hyper-V Manager erstellen. Führen Sie den Assistenten Neu – “Virtuelle Maschine im Hyper-V Manager aus und konfigurieren Sie die verschiedenen Parameter (CPU, Speicher, etc.) nach Ihren Bedürfnissen. Auf Server 2012 R2 ist es außerdem notwendig, die VM-Generierung anzugeben.

create-new-vm-hyper-v

 

select-vm-generation-hyper-v

 

4. Verbinden der VHDX Datei als virtuelle Festplatte:

use-virtual-disk-vm-hyper-v

Schließen Sie die VM-Konfiguration ab und starten Sie sie, indem Sie mit der rechten Maustaste darauf klicken und Start wählen. Der erste Start der Maschine kann länger dauern, da sich die Hardwarekonfiguration in der Virtualisierungsumgebung von derjenigen der physischen Maschine des Ursprungs unterscheidet.

In wenigen einfachen Schritten haben Sie also eine physische Maschine in eine virtuelle umgewandelt und können Windows ohne weiteren Eingriff starten.

Zusätzlich zu Disk2vhd gibt es zahlreiche Software, mit der Sie eine Festplatte klonen oder P2V-Konvertierungen durchführen können. Einer davon ist Iperius Backup, das seit der Version 6.0 einen neuen Laufwerks-Image-Backup-Modus eingeführt hat, mit dem Sie Festplatten und SSDs sowohl für Backup- als auch für Virtualisierungszwecke klonen können. Iperius erstellt auch Image-Dateien im VHD- oder VHDX-Format, daher perfekt kompatibel mit Hyper-V, ermöglicht es Ihnen aber auch, ein Image-Backup an einem anderen physischen Ort wiederherzustellen, indem Sie mit der Iperius Recovery Environment® eine Bootplatte erstellen.

Für weitere Informationen lesen Sie die folgenden Tutorial: Drive Image Backup, P2V and Disk Cloning with Iperius

 

(Englisch, Italienisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Brasilien)



Disk2vhd: Konvertieren einer physischen Maschine in eine virtuelle Maschine Hyper-V (P2V)
Iperius Backup Team
*****************************************

PLEASE NOTE: if you need technical support or have any sales or technical question, don't use comments. Instead open a TICKET here: https://support.iperius.net

*****************************************

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

*****************************************

PLEASE NOTE: if you need technical support or have any sales or technical question, don't use comments. Instead open a TICKET here: https://support.iperius.net

*****************************************